Berlin Regelrechter Tourismusboom

Touristen Wachstum in Berlin:

Die Zahl der Touristen in Berlin steigt ständig an. Mittlerweile konnten Besucherzahlen gedeutet werden, die noch nie so hoch waren wie heute. Bis 2020 sollten daher mehr als 30 Millionen Menschen die Metropole Berlin besuchen und vor allem dort die Übernachtungen buchen. Chancen und Gefahren zeigt dieser Boom allemal auf. Darüber berichtete nun auch der Tourismuschef Burkhard Kieker.

Der Wachstum der Hotels ist ebenfalls betroffen. Schließlich müssen die vielen Touristen eine Übernachtung finden, in der sie sich erholen können. Mehrere Betriebe verfügen heute über mehr als 115’700 Betten, die für den Tourismus ausgelegt sind. Doch das ist nicht alles. Denn Berlin hat die schönste Zeit bzw. den regelrechten Boom noch vor sich. Aus diesem Grund wird es auch weiterhin viele neue Bauten geben, die auf den Tourismus ausgerichtet sind.

Alleine die Low Cost, sprich die Billigflüge werden sich in den nächsten Monaten umschauen. Günstige Flüge und Hotels und die Metropole kennenlernen, dass ist das A und O bei vielen Unternehmen. Berlin hat daher eine gute Strecke vor sich.
Die Metropole war schon immer eine Touristenattraktion. Doch auch in den kommenden Jahren wird sich dieses Problem weiter ausbreiten. Natürlich kann dies auch Nachteile haben. Denn die überlaufenden Straßen und vor allem die vielseitigen Touristenangebote müssten dann noch weiter ausgebreitet werden.

Berlin ist eine Metropole geworden, in denen der Tourismus eine sehr große Rolle spielt. Alleine die Aussichten, die bis ins Jahre 2020 gegeben sind, zeigen deutlich, welche Maßnahmen getroffen werden müssen, um dem Tourismus entgegenzuwirken.
Berlin hat sich daher stark auf dem Reisemarkt integriert und kann mit dem Tourismus einen Boom aufzeigen.