Beste Reisezeit nach Australien, Neuseeland & Oceanien

Australien im Outback:

Von April bis September eignet sich eine Reise hierher hervorragend. Die Temperaturen sind erträglich und die Nächte sind kühl. Zu dieser Zeit gibt es Kaum Regen. Oktober bis März sollte am besten gemieden werden, da dann der australische Sommer herrscht. Dabei ist es sehr heiss im «Red Centre». Es kann zu Hochwasser im Outback kommen.

Südliche Ostküste und südliches Australien:

Oktober bis Mai ist hier die beste Reisezeit. Im Dezember und Januar kann es jedoch sehr heiss werden. Darüber hinaus gibt es zu dieser Zeit einen wahren Touristenrummel wegen der Schulferien. Im Juni bis August kann es im Süden Australien regnerisch und kalt werden.

Nordküste und tropische Ostküste:

Die beste Reisezeit für diese Region ist von April bis Oktober. Es ist zwar tropisch heiss, aber es gibt wenig Regen. Von November bis März nehmen die Regenfälle zu. Vor allem im Dezember und Januar können viele Wirbelstürmen auftreten und es ist schwül.

Westküste:

Oktober bis April eignet sich hervorragend für einen Aufenthalt, jedoch kann es im Dezember bis Februar sehr heiss werden. Von Mai bis August ist es kühl und regnerisch.

Neuseeland:

Von November bis April, in den Sommermonaten, ist die beste Reisezeit. In den großen Ferien, zwischen Dezember und Januar ist es sehr hektisch. Es ist warm, Regen immer möglich, dies besonders an der Westküste der Südinsel. Gute, ruhige Wanderzeiten hat der Urlauber im November und Februar bis März. In den Wintermonaten von Mai bis September ist es ungemütlich. Im Norden, in Auckland, ist es kühl, regnerisch und oft bedeckt.
Die Südinsel ist zu dieser Zeit kalt (0 bis 10° C). Schnee findet man nur im Innern der Nordinsel (Skigebiet am Ruapehu) und in den Alpen der Südinsel.

Südpazifik: Fiji, Tahiti, Samoa, Tonga, Neukaledonien, Cook-Inseln, Vanuatu, Osterinsel

Die beste Reisezeit ist von Mai bis Oktober. Die Temperaturen liegen hier bei 20 bis 30° C. Es ist immer schwül, jedoch kommt vom Meer her eine erfrischende Brise. Im Juli und August ist die Hochsaison.
Weniger günstig sind die Monate von November bis April. Zu dieser Zeit ist es sehr feucht und schwül. Die Luftfeuchtigkeit liegt bei über 90%. und es ist die Zeit der Wirbelstürme, vor allem im Südwestpazifik.

Mikronesien:

Für die Inseln nördlich des Äquators wie z.B. Philippinen, Palau, Guam, Marshallinseln, Kiribati, etc. gelten die günstigen, respektive weniger günstigen, Reisezeiten genau umgekehrt als im Südpazifik.