Dominikanische Republik – Perle der Karibik – VIII.

Zwischen Atlantik und Karibik, ganzjährig angenehmes Klima, lange weisse Sandstrände, türkisblaues Wasser, abenteuerliche Buchten, aufregendes bergiges Land, verschiedene Klima- und Vegetationszonen, das ist die Dominikanische Republik. Hispaniola ist die zweitgrösste Insel der Antillen, am 18. Breitengrad und 70. Längengrad gelegen, im Norden der Atlantik, im Süden die Karibik. Die Dominikanische Republik teilt sich diese Insel mit der Republik Haiti.

Flüge, Wetter, Zeitunterschiede:

Der Markt hat reichlich Angebote, wie Ferien Dominikanische Republik, Dom Rep günstig oder Lastminute Dom Rep, zu sehr günstigen Preisen. Ob Pauschalreisen Dom Rep oder Nur-Flug Angebote, das Land lockt mit ganzjährig mit gleich bleibenden Temperaturen um 30 Grad C und Wassertemperaturen von 27 Grad C. Die Flugzeit von Deutschland aus beträgt etwa 9,5 Stunden, der Zeitunterschied bei MESZ ist -6 Stunden, ansonsten -5 Stunden.

Die bekanntesten Ferienorte:

Die bekanntesten Feriendomizile liegen im Norden des Landes, wie Puerto Plata, Sosua, Cabarete, Rio San Juan und die Halbinsel Samana im Nordosten sowie Bavaro, Punta Cana, Cabeza de Toro im Osten, dort wo der Atlantik in die Karibik übergeht. Im Süden sind es die etwas ruhigeren Orte Bayahibe, La Romana, Juan Dolio und Boca Chica. Ein Geheimtipp in den touristisch unerschlossenen Gegenden des Landes sind Bani, Azua und Barahona im Südwesten des Landes.

Freizeitangebote:

In allen Urlaubsorten findet der Gast reichlich Angebote um seine Ferienzeit zu gestalten. Bei den vielen Angeboten in den Hotelanlagen, wie Tennis, Golf, Reiten, Strandvolleyball oder Parasailing überwiegen natürlich die Wassersportangebote. Segeln, Surfen, Tauchen, Schnorcheln, Kayakfahren, Motorbootfahren und Hochseefischen sind sehr beliebt.

Ausflüge und Tourenangebote in der DomRep:

In allen Hotelanlagen des Landes werden Ausflüge angeboten, Halbtages-, Tagestouren und 2 Tagestouren, je nach Lage der Hotels und Lage des Angebots. Dabei sind natürlich die Anfahrtswege sehr unterschiedlich wie auch die Preise für Tourangebote.

Jeepsafaris, Trucksafaris und Buggys:

Ausflüge in diesen Kategorien führen ins Hinterland, durch Zuckerrohrplantagen, Kaffee- und Kakaoplantagen, zu Wasserfällen, alles über unbefestigte Wege teils für Selbstfahrer.

Kulturelle Angebote:

Es werden Besichtigungen angeboten mit kulturellem und geschichtlichem Hintergrund, zum Beispiel ein Besuch der Altstadt von Santo Domingo, das Künstlerdorf Altos de Chavon (Siedlung der Kunsthandwerker) und Tropfsteinhöhlen mit ihren Zeichnungen der Ureinwohner der Insel.

Wassersportangebote:

Die beliebtesten Angebote sind hier geführte Motorboot- oder Kayaktouren, Rafting, Segeln, Tauchausflüge und Tauchausbildung.

Die beliebtesten Ausflügsziele:

Ein Abenteuer sind Touren zu den grossen Wasserfällen des Landes, der wohl schönste befindet sich in El Limon auf der Halbinsel Samana, weitere aufregende Wasserfälle sind in Bayaguana (Sierra de Agua), und in Jimenoa, im Zentralgebirge. Unbedingt empfehlenswert sind die drei Inseln Cayo Levantado, Saona und Catalina mit ihren schneeweissen Stränden.