The Golden Gate Bridge – San Francisco

Sie ist mittlerweile über 70 Jahre alt geworden und immer noch wunderschön anzusehen, egal, von welcher Seite man sie betrachtet. Und sie ist immer noch der erste Anlaufpunkt für alle, die San Francisco besuchen. Am besten gehen Sie zu Fuss darüber. Aber Vorsicht: Es sind 2,7 km und es kann windig sein …

Die Golden Gate Bridge wurde erstmals 1937 eröffnet und ist heute eines der bekannten Symbole weltweit. Glücklicherweise liegt sie zudem in einer der schönsten Städte der Welt; San Francisco, direkt am Pazifischen Ozean.
Insider sagen, am schönsten sei sie bei Sommernebel, der gewöhnlich von Mai bis September auftritt. Er kann so stark sein, dass die Brücke selbst kaum noch zu sehen ist oder sogar vollkommen unsichtbar wird. Als günstigste Besuchszeiten gelten Frühjahr und Herbst, ohne Sommernebel und Winterregen.

Majestätisch und rötlich-orange liegt die Brücke über der San Francisco Bay; die derzeitige Lackfarbe nennt sich übrigens „international orange“. Mehr als 112.000 Fahrzeug und 200.000 Personen überqueren täglich die Brücke; in den letzten Jahren hat sich zudem das Benutzen von Fahrrädern durchgesetzt.
Am Pier 39 können Fahrräder tag- oder stundenweise ausgeliehen werden. Dieses einzigartige Erlebnis sollten sich Touristen nicht entgehen lassen. Man kann von der Golden Gate Bridge bis Sausalito (südlich) radeln, einem kleinen, bekannten Touristenstädtchen. Die Fähre bringt Ausflügler dann wieder zurück nach SFO. Breite Gehwege laden zu einer Brückenüberquerung zu Fuss ein; man kann die Stahlseile anfassen (und den Autolärm aushalten). Unglaubliche Ausguckpunkte auf der Nord- und Südseite der Brücke sowie der Golden National Gate Recreation Area sollten ebenfalls zum Ausflugsprogramm gehören. Kalifornier feiern eine Woche lang die Golden Gate Bridge Fiesta.

Paraden und Feuerwerke finden u.a. im nahen Crissy Field Park statt. Joseph Strauss, der deutsche Brückendesigner soll beim Anblick der Brücke einmal selbst anerkennend über sein Werk gesagt haben: Eine mächtige Aufgabe ist vollendet. 200 Personen sind täglich im Einsatz, um die Brücke zu pflegen, zu sichern und zu erhalten. Knapp 400 Millionen US-Dollar wurden investiert, um die Golden Gate Bridge vor den häufigen Erdbeben zu schützen. Immerhin ist die gesamte Brücke 804 Millionen Kilo schwer. Bezüglich ihrer Länge liegt sie weltweit auf Platz 9. Sie besitzt bei 27m Breite sechs Fahrstreifen und befindet sich genau 75m über dem Wasserspiegel; die beiden Türme 227m über dem Wasser. 1.2 Millionen Nieten allein in den Türmen und mehr als 129.000 Kilometers Draht in den Hauptkabeln von 92cm Durchmesser.

WT-Team Tipp:

Fussgehweg auf der einen, Radweg auf der anderen Seite sowie zwei Maustellen auf der Südseite, die jährlich 85 Millionen Dollar von den Touristen einnehmen; verglichen mit einem geradezu lächerlichen Baupreis von 20 Millionen Dollar. Wegen starker Winde und hierdurch bedingter Schwingungen musste die Brücke schon fünfmal geschlossen werden. Speziell für Selbstmörderkandidaten fordern Schilder zum Anruf auf: “Es gibt Hoffnung, rufen Sie an”. Nur vier Sekunden dauert ein Sturz nach unten wo der Körper mit 120 Stundenkilometern aufschlägt. 1200 sind es bereits.